Archive

Besuche seit 2012

(UN)Sinn macht immer noch keinen Sinn !

Professor (UN)Sinn ist einer der schlimmsten neoliberalen Ökonomen, die ich kenne. Er hat jahrelang das IFO-Institut in München geleitet. Seiner Meinung nach müssen Unternehmen in freien und ungebundenen Märkten beheimatet sein, damit immer mehr produzieren und immer mehr Profite abwerfen können. Dann gäbe es auch genügend gut bezahlte Arbeitsplätze und auch der Staat würde von den Steuerzahlungen prosperierender Unternehmen profitieren können. Diese seine neoliberale Einstellung ist natürlich falsch, denn die Realität der vergangenen Jahre zeigt sehr wohl, dass prekäre Arbeitsverhältnisse immer mehr zunehmen, obwohl oder gerade weil Unternehmen sehr viel Profit machen und dass es offensichtlich ein Hobby vieler gut verdienender Unternehmen ist, Steuern zu vermeiden oder gar zu hinterziehen. Da ist nix von sozialer Verantwortung zu spüren. Dieses Geschwafel von Ökonomen seines Schlages hat dazu geführt, dass viel zu viele Politiker, allen voran Gerhard Schröder in seiner Kanzlerschaft, die Zerstörung oder zumindest die Schwächung unseres Sozialstaates aktiv betreiben oder betrieben haben mit dem Resultat, dass dieses so gewollte Vorgehen den Umverteilungsprozess von Vermögen von unten nach oben beschleunigt hat. Leider sind solche Ökonomen auch dafür mitverantwortlich, dass an den meisten Hochschulen eine völlig veränderte Ausrichtung der Lehrinhalte in den Fächern BWL und VWL stattgefunden hat mit der Folge, dass diese Hochschulen nur noch Heuschreckenliebhaber heranzüchten, die den Demontageprozess des Sozialstaates fortsetzen und fördern.

Joachim F. Gogoll

Die dringende Reduktion von CO2

Um den Klimawandel nicht zu groß werden zu lassen, müssen wir hinsichtlich der Verminderung unseres CO2 Ausstoßes aktiv werden. Zum 19.3.2021 haben wir einen Flyer zu dem Thema hergestellt. Nachdruck ausdrücklich gewünscht.CO2 Flyer quer 3 spaltig

Die Oton Februar 2021 ist erschienen

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Otonfebruar2021

Rückenwind – ja bitte

Abgelenkt durch die Corona Pandemie hat die NRW Regierung jetzt den 1000 Meter Abstand von Windkrafträdern bis zur nächsten Wohnbebauung durchgewunken. Hut ab vor den Fake-News Verbreitern bei den Windkraftgegnern. Ob Lärmbelästigung durch Windräder, Infaschall oder Schattenwurf, sie die Windkraftgegner haben es geschafft mit diesen Falschbehauptungen Stimmung gegen diese umweltverträgliche Energiegewinnung zu machen. Eine kleine Gruppe von Gegnern hat ihren Egoismus benutzt, um Windräder im Umfeld ihrer Häuser zu verteufeln. Tausende von Arbeitsplätzen in der Windindustrie sind in Gefahr.
Wenn man von den Baumbergen kommend am Horizont den 170 Meter hohen Kühlturm des umweltschädlichen Gaskraftwerkes Datteln sieht, so kann man sich in etwa vorstellen, wie sich die Anwohner dort fühlen, wenn sie dieses Kühlturmmonster in nur 300 Metern Entfernung von ihren Häusern und Wohnungen jeden Tag sehen müssen. Sie sind wütend, dass Politik sie an dieser Stelle im Stich gelassen hat. Ich wünschte mir auf politischer Ebene mehr Rückgrat, sich von Gegnern einer sauberen Energiegewinnung wie der Windkraft nicht unter Druck pressen zu lassen. Wir brauchen die Windenergie im Energiemix regenerativer Energiegewinnung allen Verleumdern zum Trotz für unsere Umwelt und das Klima.

AfD Kreisverband will sich in Nottuln gründen – echt zum Kotzen

tings.

Wie lange wollen wir noch worauf warten? Diese Erben der Nazis wollen unsere Demokratie zerstören. Wir werden das verhindern. Ein zweites Weimar wird es nicht geben. Wir wehren uns auch im Kreis Coesfeld gegen diese braune Pampe. Kommt am 4.12.20 nach Nottuln. Wir werden die Uhrzeit in den nächsten Tage auf dieser Seite bekanntgeben.

(UN)Sinn macht immer noch keinen Sinn !

Professor (UN)Sinn ist einer der schlimmsten neoliberalen Ökonomen, die ich kenne. Er hat jahrelang das IFO-Institut in München geleitet. Seiner Meinung nach müssen Unternehmen in freien und ungebundenen Märkten beheimatet sein, damit immer mehr produzieren und immer...

mehr lesen

Die dringende Reduktion von CO2

Um den Klimawandel nicht zu groß werden zu lassen, müssen wir hinsichtlich der Verminderung unseres CO2 Ausstoßes aktiv werden. Zum 19.3.2021 haben wir einen Flyer zu dem Thema hergestellt. Nachdruck ausdrücklich gewünscht.CO2 Flyer quer 3 spaltig

mehr lesen

Die Oton Februar 2021 ist erschienen

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.Otonfebruar2021

mehr lesen

Rückenwind – ja bitte

Abgelenkt durch die Corona Pandemie hat die NRW Regierung jetzt den 1000 Meter Abstand von Windkrafträdern bis zur nächsten Wohnbebauung durchgewunken. Hut ab vor den Fake-News Verbreitern bei den Windkraftgegnern. Ob Lärmbelästigung durch Windräder, Infaschall oder...

mehr lesen

27.1.2021 Erklärung von Attac zum Holocaustgedenktag

Anlässlich des Holocaust Gedenktages am 27.1.2021 hat Attac Deutschland eine Erklärung herausgegeben, hinter der wir von Attac-COE inhaltlich voll umfänglich stehen. Unser Kampf gegen die Nazis der AfD und anderer rechtsradikaler Gruppierungen und Parteien geht...

mehr lesen

Besuche seit 2012