Krieg ist der Terror der Reichen, Terror ist der Krieg der Armen!

J`accuse … ich klage an

dass wir unseren Reichtum auf der Armut der Dritten Welt aufbauen.

J`accuse … ich klage an,

dass Industrienationen nichts anderes einfällt, als durch Freihandels- oder andere Knebelverträge Entwicklungsländer weiter in Armut und Elend zu stürzen.

J`accuse … ich klage an,

dass der Profit von Unternehmen wichtiger als Menschenwürde ist.

J`accuse … ich klage an,

dass Rüstungsunternehmen ihre todbringenden Produkte exportieren dürfen.

J`accuse … ich klage an,

dass Industrienationen Kriege um Rohstoffe führen.

J`accuse … ich klage an,

dass der Kapitalismus, egal wo er agiert, viele Menschen in Armut und Elend stürzt.

J`accuse… ich klage an,

dass kaum ein verantwortlicher Politiker in den Industrienationen das Scheitern seiner Politik zugeben will und daraus folgend weiter im Namen des Profits Menschern verelendet, versklavt und getötet werden.

J`accuse … ich klage an,

dass wir eine Politik der sogenannten zivilisierten Nationen dulden, die den Hass und die Gewalt weltweit beflügeln.

J`accuse … ich klage an,

dass unsere Politik nicht in der Lage ist, jungen Menschen eine Zukunftsperspektive zu geben, anstatt sie in Arbeitslosigkeit oder in prekären Arbeitsverhältnissen zu belassen und sie somit in die Hände von menschenverachtenden verbrecherischen Organisationen zu treiben.

Joachim F. Gogoll

 

 

Nous sommes en deuil!

Nous sommes tristes et consternés, si nous regardons les images de ces assassinats cruels à Paris.
C`etait un attentat à la liberté et à nos valeurs de nos vies. Nous pensons aux familles des victimes innocentes et nous espérons qu` ils vont trouver de la consolation.
Nous sommes en deuil!
Le terreur ne vas jamais gagner!!! Ne jamais!!!